Analyse und Beratung bei Schadstoffen, Schimmelpilzen und Feuchte

Der echte Haussschwamm (Serpula lacrymans)

Der echte Hausschwamm (Serpula lacrymans) ist als holzzerstörender Pilz deshalb als besonders gefährlich anzusehen, weil er grosse Bereiche anorganischen Materials durchwachsen kann. Er kann sich mehrere Meter z.B. in Wandspalten etc. in trockene Bereiche hinein bewegen. Dort kann er trockene Hölzer angreifen, indem er in seinen Hyphen Wasser an diesen Bereich transportiert und dass so befeuchtete Holz dann abbaut.

Da der Echte Hausswamm von einem Bereich aus mehrere 10 m weit Holz gefährdet (z.B. auch in höheren Geschossen oder Nachbarobjekten) ist er als besonders gefährlich eingestuft. In einigen Bundesländern besteht Meldepflicht.In jedem Fall besteht ein sofortiges Untersuchungs- und Bekämpfungsgebot.

Link: Baufachmedien




Quellenhinweis:"Quelle: Hausfäule- und Bauholzpilze, Diagnose und Sanierung" von Prof. Dr. Olaf Schmidt mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG, Köln.